Bourgogne

Für den Rotwein und den Roséwein sind die Rebsorten Pinot Noir, Pinot Liébault und Pinot Gris zugelassen. Zu max. 15% sind auch die weißen Rebsorten Chardonnay und/oder Pinot blanc zugelassen. Im Département Rhône ist auch die Rebsorte Gamay zugelassen, da man sich dort im Bereich des Weinbaugebiets Beaujolais befindet. Ganz lokal finden die Sorten César und Tressot ebenfalls Eingang in die Weine. Die Erntebeschränkung liegt bei 55 Hektoliter/Hektar, der Mindestalkoholgehalt liegt bei 10%. Die Vorschrift verlangt, dass der Most für den Rotwein mindestens 162 Gramm Zucker pro Liter enthält.

Klicken Sie auf die Produktbilder um Details zu sehen...
 
top