unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB's)

Geltungsbereich dieser AGB

Für die zwischen Weinreich, Inhaber: Dirk Lück (im Folgenden: WEINREICH) und dem Besteller (im Folgenden Kunde genannt) geschlossenen Verträge gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

 

Allgemeines

Wenn nicht anders angegeben, haben alle Flaschen einen Inhalt von 0,75 Litern. Die Preise verstehen sich ab Lager Berlin in EURO pro Flasche inklusiver Mehrwertsteuer. Das Angebot ist freibleibend. Sortiments- und Preisänderungen behalten wir uns vor.

 

Bestellung / Vertragsschluss

a) Die Warenangebote von WEINREICH im Internet stellen kein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages dar, sondern eine Aufforderung zur Abgabe einer Bestellung (Kaufangebot des Kunden).
b) Sie können Ihr Kaufangebot telefonisch, schriftlich, per Fax, per E-Mail oder über das im Online-Shop des Verkäufers integrierte Bestellsystem abgeben.
c) Beachten Sie beim Kauf über das Online-Shopsystem: Die zum Kauf beabsichtigten Waren sind unter dem Button „Ihre Bestellung“ abgelegt. Dort können Sie den „Warenkorb“ aufrufen und dort jederzeit Änderungen vornehmen. Nach Aufrufen der Seite „Zur Kasse“ und der Eingabe der persönlichen Daten sowie der Zahlungs- und Versandbedingungen werden abschließend nochmals alle Bestelldaten angezeigt.
d) Vor Absenden der Bestellung haben Sie die Möglichkeit, hier sämtliche Angaben (z.B. Name, Anschrift, Versand, Zahlart und bestellte Artikel) nochmals zu überprüfen, zu ändern bzw. den Kauf abzubrechen.
e) Mit dem Absenden der Bestellung über die entsprechende Schaltfläche geben Sie ein verbindliches Angebot gegenüber WEINREICH ab. Sie erhalten zunächst eine automatische E-Mail über den Eingang Ihrer Bestellung, die noch nicht zum Vertragsschluss führt. Die Annahme Ihres Angebots (und damit der Vertragsabschluss) erfolgt in jedem Fall durch Bestätigung in Textform, in welcher Ihnen die Bearbeitung der Bestellung oder Auslieferung der Ware bestätigt wird oder durch Zusendung der Ware.
f) In der Auftragsbestätigung ist Ihre Rechnungsnummer angegeben, die Sie bei Bezahlung Ihrer Bestellung angeben müssen.
g) Die Vertragssprache ist deutsch.
Der Kaufvertrag kommt, vorbehaltlich eines von Ihnen rechtzeitig erklärten Widerrufs, mit unserer Auftragsbestätigung zustande, die wir regulär per E-Mail versenden.

 

Vertragspartner / Jugendschutz

Entsprechend dem Jugendschutzgesetz kommen Verträge nur mit geschäftsfähigen Personen zustande – also Personen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben. Mit Ihrer Bestellung bei uns bestätigen Sie, dass Sie das 18. Lebensjahr vollendet haben. Der Kunde ist verpflichtet, dafür Sorge zu tragen, dass nur er selbst oder von ihm zur Entgegennahme der Lieferung ermächtigte volljährige Personen die Warenlieferung entgegennehmen. Bei der Zustellung ist der Spediteur berechtigt, einen Altersnachweis zu verlangen.

 

 

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Weinreich, Dirk Lück, Klenzestr. 54, 80469 München, Telefon 0049-(0)89-23076177, Fax 0049-(0)89-23076178, E-mail info1@mein-weinreich.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, welches jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden. 

 

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an unser Ladengeschäft (Weinreich, Dirk Lück, Klenzestr. 54, 80469 München, Telefon 0049-(0)89-23076177, Fax 0049-(0)89-23076178, E-Mail info1@mein-weinreich.de) zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Wir tragen die Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

 

Versand

Der Versand erfolgt grundsätzlich in bruchsicheren und geprüften Kartons mit dem Paketdienst UPS, bei größeren Mengen oder nach Absprache durch eine Spedition. Die Sendungen sind gegen Bruch oder Diebstahl versichert.

 

Versandkosten

Die Lieferung unserer Weine erfolgt innerhalb Deutschlands ab einem Bestellwert von 150,00 € inklusive Mehrwertsteuer frei Haus.
Für Bestellungen bis 150,00 € inklusive Mehrwertsteuer wird eine Transportkostenpauschale von 7,50 € erhoben. Die Versandkosten für Bestellungen aus dem Ausland finden Sie hier: Versandkosten

 

Liefervorbehalt / Rücktritt

Wir liefern solange der Vorrat reicht. Sollte ein Wein aus unserem Sortiment nicht mehr oder nur ein Nachfolgejahrgang lieferbar sein, so werden wir uns mit Ihnen, soweit sie uns Ihre Kontaktadresse mitgeteilt haben, in Verbindung setzen, um die Bestellung entsprechend anzupassen.

 

Eintretende Umstände infolge höherer Gewalt, die wir nicht zu vertreten haben, stellen uns frei, die Lieferung zu verschieben oder aber von Vertragsschlüssen ganz oder teilweise zurückzutreten.


Haftung

a) Die Haftung des Anbieters ist ausgeschlossen, soweit der Schaden nicht durch grob fahrlässiges oder vorsätzliches Handeln des Anbieters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen verursacht worden ist oder in einer Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) besteht. Kardinalpflichten sind solche Vertragspflichten, deren Erfüllung zur Erreichung des Vertragsziels notwendig ist.

b) Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet der Anbieter im Fall einfacher Fahrlässigkeit nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden

c) Für Mängel bzw. Defekte des Flascheninhalts wie z.B: Korkschäden kann leider gemäß den international gebräuchlichen Bedingungen keine Haftung übernommen werden, da diese auch vom Lieferanten nicht übernommen wird.

d) Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.

 

Eigentumsvorbehalt

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum von "WEINREICH". Bei einem Weiterverkauf an Dritte entstehende Forderungen tritt der Käufer zur Sicherung an "WEINREICH" ab.

 

Reservierungen

Weine, die ab Lager lieferbar sind, werden nur bei sofortiger Bezahlung eingelagert. Für Weine, die erst im Laufe des Jahres bei uns eintreffen, nehmen wir gerne Ihre Reservierung entgegen und informieren Sie umgehend, sobald die Weine lieferbar sind.

 

Zahlungsbedingungen

Bei allen Zahlungen ist Ihre Rechnungsnummer anzugeben. Alle Zahlungen sind netto (ohne Skonto) zu leisten, es sei denn nachfolgend wird etwas anders bestimmt.

 

Vorauskasse

(Überweisung vor Versand)
Bei dieser Zahlungsart gewähren wir Ihnen 2 % Skonto. Bitte beachten Sie, dass wir bei der Wahl „Zahlung per Vorkasse“ die Ware 14 Tage exklusiv für Sie reservieren. Sollte bis dahin keine Zahlung eingehen, behalten wir uns vor, die Ware wieder zum Kauf anzubieten.

 

Der Rechnungsbetrag wird von Ihnen unter Angabe der Rechnungsnummer überwiesen an:

Dirk Lück
IBAN: DE 3059 3501 1000 7130 1568
Kreissparkasse Saarlouis
BIC.: KRSADE55XXX

 

Bankeinzug

Für diese Zahlungsart vervollständigen Sie bitte die entsprechenden Felder beim Bestellvorgang. Bei dieser Zahlungsart gewähren wir Ihnen 2 % Skonto.

 

Rechnung

(Zahlung bis 14 Tage nach Lieferung)
Sie erhalten mit Ihrer Lieferung Ihre Rechnung. Der Rechnungsbetrag ist innerhalb von 14 Tagen ab Rechnungsdatum per Überweisung zu begleichen. Diese Zahlungsart bieten wir jedoch erst ab Ihrer zweiten Bestellung an.

 

Kreditkarte

Wir akzeptieren des weiteren Mastercard, VISA und American Express als Zahlungsmittel. Hierzu vervollständigen Sie die entsprechenden Eingabefelder im Abschluss des Bestellvorgangs.

 

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir ab einem Rechnungsbetrag von € 150,-- eine Kopie des Personalausweises sowie der Kreditkartenvorderseite per Fax zu unserer Absicherung benötigen.

 

Wir bitten um Verständnis, dass bei Neukunden nur die Zahlungsmöglichkeiten per Bankeinzug, Vorauskasse, Nachnahme und Kreditkarte zur Verfügung stehen.

 

Bitte beachten Sie, dass bei Zahlung per Bankeinzug und Vorauskasse Ihre Bestellung erst nach Eingang der entsprechenden Unterlagen bzw. Beträge bearbeitet wird.

 

Bankverbindung:
Dirk Lück
IBAN: DE 3059 3501 1000 7130 1568, BIC.: KRSADE55XXX

Umsatzsteueridentifikationsnummer: DE 813468585
Steuer-Nummer: 31/427/62177

 

Gerichtsstand

a) Handelt es sich bei dem Besteller um einen Kaufmann oder juristische Person des öffentlichen Rechts, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis das für unseren Firmensitz zuständige Gericht in München.

b) Ist der Besteller hingegen Verbraucher im Sinne des BGB, so gilt Folgendes:

  • Klagen des Verbrauchers gegen WEINREICH sind entsprechend des gesetzlichen Gerichtsstandes nach § 17 ZPO am Firmensitz zu erheben.
  • Klagen von WEINREICH gegen den Verbraucher hingegen sind entsprechend des gesetzlichen Gerichtsstandes nach § 13 ZPO am Wohnsitz des Bestellers zu erheben.

 

Anwendung deutschen Rechts

Es gilt ausschließlich deutsches Recht unter gleichzeitigem Ausschluss des UN-Kaufrechts.

 

Sonstiges

Sollte eine Bestimmung nichtig sein oder werden, so bleibt die Gültigkeit der anderen Bestimmungen hiervon unberührt.

top