Rosige Zeiten im Weinreich

Die Zeiten in denen Roséweine als „ … saure Nichtssager …“ galten, sind lange passé. Im Gegenteil - kein Segment im weltweiten Weinmarkt wächst so kontinuierlich wie das der lachsfarbenen Weine aus dem Süden Frankreichs. Jede dritte Flasche Rosé weltweit wird in Frankreich produziert, da wundert es nicht, dass die besten und erfolgreichsten Roséweine aus dem Midi kommen. Zum Glück sind wir seit Jahren regelmäßig vor Ort in der Provence, probieren, hören zu, testen, sprechen mit Winzern und Freunden. Und kommen so immer wieder an spannende, neue Weingüter. Natürlich ohne unsere beliebten und eingeführten Rosés zu vernachlässigen. Schließlich sind auch im Weinreich viele Rosés ein fester Bestandteil des Jahresprogramms. Und wie in jedem Jahr haben wir unsere Klassiker im Programm, zum Beispiel den «Corail» von Château de Roquefort. Der in diesem Jahr mit intensiver Farbe und sehr viel Ausdruck im Glas überzeugt. Undenkbar wäre es auch auf Château la Tour de l’Evêque «Pétale de Rose» zu verzichten, der 2017er dürfte in der langen Geschichte der Weine von Régine Sumeire eine Ausnahmestellung einnehmen. Die ersten Kundenreaktionen sind geradezu euphorisch „So gut wie nie“ haben wir schon mehrfach gehört. Überhaupt scheint 2017 ein toller Rosé-Jahrgang zu sein, der Rosé von der Domaine de l’Ile de Porquerolles oder auch der «Les Cannissons» von Domaine des Campaux sind straff und verschwenderisch wie selten. Ein moderner Klassiker und ein Wein für Freunde der cremigen Rosé ist der Château Léoube, mit seiner expressiven Blutorangenaromatik ist der Moulin des Costes Rosé von Bunan aus dem Bandol wie immer ein ‚Must-have‘. Neben den Klassikern im Programm, haben wir auch ein paar richtig schöne, neue Rosé entdeckt. Richtig dunkelfruchtig, mit einer Spur von eleganter Cassisfrucht ist der Coteaux d'Aix en Provence Rosé von Château Barbebelle «Héritage» eine wirkliche Bereicherung unseres Sortiments. Eine Überraschung ist auch der glasklare Château Margillière Bastide, der wie Quellwasser über die Zunge läuft. Mineralische Würze zeigt der Rosé der Domaine de Marchandise, der sich bei jeder Grillparty durchsetzen dürfte. Und wenn es um unkomplizierten Trinkspass auf dem frühsommerlichen Balkon geht, ist der « Favorite» von Domaine de Grandpré unser neuer Favorit. Es gibt also mehr als einen guten Grund, im Weinreich vorbei zu schauen und die Rosés des Jahrgangs 2017 genauer unter die Lupe zu nehmen.



Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen